Alpines Klassenzimmer mit Rok Zalokar

Wir nehmen dich (virtuell) mit auf unsere Reisen und verschaffen dir einen Blick auf die Berge durch die Augen eines Bergführers. Es wird beeindruckend. Versprochen!

In dieser Serie lüftet Vertical Adventures Slovenia ein paar der Geheimnisse, die die IFMGA Guides in ihrer Zeit in den Bergen lernen durften. Gemeinsam mit Freunden und Experten sprechen sie über Sicherheit, Tipps und Tricks für Bergsportler und geben Empfehlungen bei der Ausrüstung, die sich bei ihren eigenen Abenteuern bewährt hat. Der erste Teil steht ganz im Zeichen der Sicherheit, ohne dabei den Spaß an der schönsten Beschäftigung im Schnee zu verlieren. Die Idee zu dieser Serie entstand auch aus dieser so außergewöhnlichen Saison heraus. Durch die Schließung sämtlicher Skigebiete gewannen Aktivitäten im Backcounrty extrem an Zulauf. Durch ihre weitreichende Expertise und langjährige Erfahrung in der Durchführung von Workshops, Events und Seminaren sowohl für Hobbysportler als auch Profis, haben sie sich das Vertrauen der Community erarbeitet und daher immer den ein oder anderen wertvollen Tipp parat.

Rok Zalokar ist IFMGA Bergführer, Experte für Schneesicherheit und Ausbilder. Seine Leidenschaft galt schon immer den Bergen und dem Schnee. Mit 17 Jahren unternahm er seine ersten internationalen Kletterexpeditionen. Skifahren lernte er fast früher als das Laufen. Seinen Adrenalindurst stillte er zusammen mit seiner Partnerin Petra beim Base-Jumping an den entlegensten Orten der Welt und gründete später Vertical Adventures Slovenia, ein Veranstalter von Bergtouren und eine Plattform für alle, die mehr über die faszinierenden Bergwelten lernen wollen. Ihr aktuelles Projekt ist ein Heli-Ski Trip im Herzen des Balkans – den albanischen Alpen. Rok ist Vollprofi, Innovator und Entdecker mit einem warmherzigen Charakter. Kurzum, er ist ein offener Mensch in dessen Gesellschaft man sich einfach wohlfühlt.

LIST OF EPISODES

EPISODE #1

Die Basics des Tourengehens

In allen Episoden zeigen wir dir unsere Perspektive auf das Thema im Video. Wir starten mit der Grundausrüstung und erklären dir die Vor- und Nachteile von verschiedenem Equipment. Doch zu allererst geht es um die Bedeutung von Freundschaft, Gruppendynamik und Sicherheit im Schnee… Ein Thema, mit dem wir uns in den nächsten beiden Videos beschäftigen.

EPISODE #2 

Lawinenkunde – Entscheidungen & Rettung

Zur Grundausstattung bei der Lawinenausrüstung gehören vier Dinge: LVS-Gerät, Schaufel, Sonde und Wissen! Sie funktionieren nur gemeinsam.

EPISODE #3

Lawinenkunde – LVS: Wo, warum und wie?

In diesem Video beschäftigen wir uns mit dem richtigen Handling des LVS-Gerätes. Wir zeigen dir das Umschalten in den Suchmodus und das Vorgehen bei einer Rettungsaktion. Sowohl Neueinsteiger als auch Experten können hier immer dazulernen. Und nochmal, das Ganze ist aus meiner Perspektive und weicht gegebenenfalls von eurer ab, aber wir freuen uns über eine offene Diskussion, denn wir sind überzeugt, dass genau das am Ende Leben retten kann.

EPISODE #4

Wie finde ich die richtigen Tourenski?

Die Antwort ist recht einfach. Mit einem Ski, der in Handarbeit in den Alpen gefertigt wurde, kannst du nichts falsch machen J. In dieser Episode sprechen wir mit Blaž von Elan. Er wird uns verraten, welcher Ski die beste Wahl für dein nächstes Abenteuer ist!

EPISODE #5

Der Aufstieg

Leider bleiben in diesem Jahr die meisten Lifte geschlossen, doch das kann uns nicht aufhalten. In dieser Episode montieren wir Felle an die Ski und verdienen uns die Abfahrt selbst. Selbst wenn du schon Tourengeher bist, gibt es immer noch das ein oder andere Neue zu lernen. Sei also gespannt was in unserem nächsten Video auf dich wartet.

In Kürze

crew

Directed by Maël Ollivier

Produced by Solid Rusk, Julien Geay

Photography by VisualBy media, Valentin Bigi

Skiers: Maël Ollivier, Maud Ringwald, Pascal Follen

Equipment, dem Rok und sein Team vertrauen.

“Ich muss zugeben, Blaž Pečuh von Elan, Luka Stražar und Matej Kovačič, zwei Bergführerkollegen, hatten mich bei diesem Projekt enorm unterstützt. Zusammen testeten wir sämtliche Modelle, angefangen beim Ripstick Tour 88, dem Ripstick 96, dem 106 bis hin zum Ripstick 116. Meine Favoriten in dieser Saison sind der Ripstick 96 und 116. Ich bin mit 187cm relativ groß und liebe es, eine Art magischen Teppich unter meinen Füßen zu haben. Nachdem der Winter es gut mit uns meinte, hatten wir das Glück, so viele Skitage auf dem 116er zu verbringen. Ein Indiz für eine tieeeeefe Saison :) “ Rok Zalokar.

“I took off and put back the skins 7 times in a day and it was still sticking perfectly to the base. Amazing!” Maël Ollivier

  1. Ripstick 116
    RIPSTICK 116
    Flat
    So niedrig wie EUR  749,95
    Auftrieb und Biss

    Die breiteste Big Mountain Waffe ist zurück und besser denn je! Der Ripstick 116 wurde von unseren besten Athleten entworfen und optimiert, mit seinem perfekten Auftrieb und Biss bewältigt er die steilsten Rinnen und Hänge der Welt.

  2. Ripstick 106
    RIPSTICK 106
    Flat
    So niedrig wie EUR  699,95
    Plake‘s Favorit

    Der Ripstick 106 ist der ultimative Freeride Ski für jegliches Gelände. Auf der herausforderndsten Abfahrt bis zur Lodge, sowie vom Gipfel bis zum Parkplatz, die Ski überzeugen bei allen Bedingungen. Kein Wunder, dass es Glens Lieblingsski aus der Elan-Kollektion ist!

  3. Ripstick 96
    RIPSTICK 96
    Flat
    So niedrig wie EUR  649,95
    Top Performer

    Der bei Magazintestern und Profiskifahrern gleichermaßen beliebte Ripstick 96 ist bekannt für seine optimale Abstimmung aus Leichtgewicht und Performance und stellt seine ultimativen Freeride-Eigenschaften bei allen Schneeverhältnissen unter Beweis.

  4. Ripstick 88
    RIPSTICK 88
    Flat
    So niedrig wie EUR  549,95
    Abseits und auf den Pisten

    Der Ripstick 88 ist die perfekte Mischung aus Vielseitigkeit, Agilität und Performance für alle in den Bergen anzutreffenden Bedingungen.